independent music magazine

artists to watch 2022 – die vielversprechendsten Künstler:innen

Artists to watch 2022, Untoldency, Untoldency Magazine, Indie, Musik, Blog, Blogger, Online Indie Musik Magazin, Wet Leg, Novaa, Schmyt, Stanovsky, Paula Hartmann, Edwin Rosen, Panda Lux, Pip Millett, badmomzjay, Mayberg, Anoki

Zwischen all den Jahresrückblicken von 2021 quetschen sich Anna und Jule kurz mal mit etwas Zukünftigem dazwischen und präsentieren euch die Künstler:innen, die ihrer bescheidenen Meinung nach 2022 zu ihrem Jahr machen werden. Letztes Jahr haben wir uns schon an einer Liste der 10 heißesten Musiker:innen versucht und retrospektiv haben wir da gar nicht so schlecht gelegen: Arlo Parks? 2x nominiert für einen Grammy – mit ihrem Debütalbum! Jeremias? 1Live Krone-Nominierung für “Beste:r Newcomer:in” und fette Konzerte, auf denen die Hälfte von euch doch auch war. Anaïs? Support auf der Provinz-Tour und versprechende Singles, die auf ein noch besseres 2022 erhoffen lassen. Trille, MELE, Luke Noa, MAJAN, WizTheMC – alle haben sich im Jahr 2021 extrem weiterentwickelt, tolle Songs veröffentlicht und, soweit es eben möglich war, viele Fans dazu gewonnen.

Jetzt schauen wir also auf das Jahr 2022 und geben euch auch dafür die heißesten 10+1 Tipps an die Hand, wen man als artist to watch auf dem Schirm haben sollte (hier klicken, um parallel zu hören).


2022 wird das Jahr von…


Wet Leg
Wet Leg, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Kennt ihr die Isle of Wight? Das ist ein kleiner Schnipsel von der englischen Insel, im Meer vor Hampshire. Von dort erobert ein ganz besonderes Möbelstück die ganze Welt: die “Chaise Lounge”. Mit nur dieser einen Single katapultiert sich Wet Leg über Nacht in die traurigen Herzen aufgekratzter Indieheads und auf die ganz große Bühne. Inzwischen ist klar: Rhian Teasdale und Hester Chambers, die beiden umwerfenden Frontfrauen, begeistern schlechtgelaute Post-Punk-Purist:innen und pogotanzende Popfans gleichermaßen. Nie war ein Schlafzimmerblick energiegeladener, ein Schulterzucken elektrisierender. Ohne auch nur ein einziges Album veröffentlicht zu haben, spielte Wet Leg sich 2020 in UK und Europa die Finger wund, jetzt folgt ihre erste US-Tour. Dass es live genauso gut funktioniert, beweist das gerade erschienene NPR Tiny Desk Concert! Kauft also schon mal ein Ticket für die Shows im Frühjahr, denn nächstes Jahr gehen die beiden wohl komplett durch die Decke!

Hier noch ein Youtube Kommentar, für den letzten Stupser Überzeugung: “I’ve never experienced a new band I liked so much in the modern era. Like this is the first time I’ve got to watch every little clip of ever little thing a band does. It’s fun. I’m 141 years old. The last band I liked this much was The Strokes in 2001. Internet was like 7 pages then.”


Novaa
Novaa, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Wir haben uns 2021 so in Novaa verliebt, dass wir gar nicht anders können als sie hier mit an die Spitze zu setzen. Sie ist zwar lange keine Newcomerin mehr, dafür hat sie einfach schon viel gute Musik released, aber gerade beobachten wir eine Musikerin und Produzentin, die all ihre Erfahrung zu etwas Purem formt – und damit immer mehr Künstler:innen um sich herum inspiriert. Das hat 2021 mit ihrem dritten Album “She’s A Roseordentlich an Fahrt aufgenommen und ist mehr als überfällig, auf so vielen Plattformen wie möglich stattzufinden. Denn was Novaa macht, sind nicht nur wunderschöne Melodien in einen Klangteppich zu wickeln, der 1:1 unserer comfort zone entspricht. Ihre Texte sind ehrlich verletzlich und trotzdem berührend empowernd, dass Anna schon in der Review zu “This Ain’t Your Home” die Worte gefehlt haben. Nach dem (wirklich unfassbar guten) Album kam erst vor wenigen Wochen ihre Kollaborations-EP “MooN” mit Moglii raus und mit “You Can F With Meauch die erste Single ihres für 2022 angekündigten Albums. Als würde das also nicht ihr Jahr werden!

Alles an Novaas Musik ist so atemberaubend ehrlich, nah und berührend, dass wir wirklich jede Person, die sie noch nicht kennt, dazu ermutigen wollen, sich das mal anzuhören. Sie könnte die deutsche Musiklandschaft mit ihrer empowernden und sensiben Art und Weise maßgeblich verändern. Ihr müsst sie nur lassen.


Schmyt
Schmyt, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Wir kommen hier auch absolut nicht daran vorbei, Schmyt mit Großbuchstaben und mindestens drei Ausrufezeichen (!!!) auf die Liste der artists to watch 2022 zu packen. Bei uns hat er schon öfter seinen verdienten s/o bekommen (hier im Interview und hier zur EPReview). Und ganz offensichtlich sind wir nicht die Einzigen, die von Anfang an den Hype um den ehemaligen Rakete-Sänger glaubten – die Colors Session zu seiner Single Ich wünschte, du wärst verloren beweist, dass er sich zu einem waschechten kurz-vorm-Durchbruch-Newcomer durchgekämpft hat. Und das in so kurzer Zeit und mit einer Pandemie im Nacken! Schmyt wirbelt die Deutschrap- und Indie-Szene gleichermaßen auf. Wir können nur daneben stehen und wie die echten Fangirls der ersten Stunde sagen: “Den kannte ich, da war er noch ganz unbekannt”. Und damit ihr da auch noch einsteigen könnt, bevor es 2022 richtig knallt (wir sind da zuversichtlich), legen wir ihn euch auch hier nochmal nahe – für den herzzerreißenden Liebeskummer zwischendurch.


Stanovsky
Stanovsky, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Auch mit Stanovsky tun wir euch einen echten Gefallen. Nach dem Projekt KAIND war er zunächst als Songwriter für Artists wie LEA, Prinz Pi oder Celine aktiv. Im April 2021 veröffentlichte er dann die Doppelsingle Dünnes Eis” / “Jogginghoseund startete damit gefühlt aus dem Nichts durch. Aber wer erst einmal in den Genuss seiner Musik, in der er Klavierakkorde mit elektronischen Sounds kombiniert und dieser mit seiner unvergleichbaren Stimme seinen absolut eigenen Stempel aufsetzt, gekommen ist, kommt davon nicht mehr so schnell los. Im Sommer stand er nicht nur als Support von Joris, Clueso und Lotte auf der Bühne, er hat auch einige Wochen in Portugal verbracht, um dort an neuer Musik arbeiten. Die Weichen für weitere wunderbare Songs, die Stanovsky uns 2022 präsentieren wird, sind also gestellt. Wir sind auf jeden Fall mega gespannt, was da auf uns zukommt, wissen aber eigentlich schon jetzt, dass wir nicht enttäuscht werden können.


Paula Hartmann
Paula Hartmann, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Hip Hop, Rap, Pop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Wenn ihr genauso Newcomer:innen vernarrt seid wie wir, dann habt ihr bestimmt auch schon von Paula Hartmann gehört. Die eigentliche Schauspielerin hat Mitte diesen Jahres mit “Nie Verliebtund “Truman Show Bootdie ersten musikalischen Zeichen gesetzt – und wir sind völlig hin und weg. Also völlig. Sie klingt für uns wie eine geniale Mischung aus Haiyti und Lina Maly, weil sie einfach dieses einzigartige Feingefühl hat für sowohl raumfüllende Beats und sitzende Lines als auch für emotionale Texte und wunderschöne Melodien. Dazu noch ihre ganz besondere Stimme und diese perfekt Kombination beider Welten ist bereit für die große Musikwelt da draußen. Wir wissen noch nicht, was da nächstes Jahr genau auf uns zu kommt, aber was sicher ist: Wenn das nur so halb so gut wird wie das, was 2021 angestoßen wurde, dann könnte Paula Hartmann in eine ähnliche Hype-Richtung wie die rund um Schmyt gehen. Und das wollt ihr nicht verpassen, oder? Sehr gut, wir nämlich auch nicht.


Edwin Rosen
Edwin Rosen, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Wer in dieser Aufzählung auch auf keinen Fall fehlen darf, ist Edwin Rosen – der laut Laras Jahresrückblick mit “leichter//kälter” schon im letzten Jahr mietfrei Plätze in ihren Playlists bekommen hat. Und wie ihr ging es vielen von uns. War alles rund um den jungen Stuttgarter am Anfang noch sehr geheimnisvoll, hat man ihn inzwischen schon auf einigen Bühnen des Landes erspähen können. Mit seinen poetischen Texten und experimentellen Sounds hat er sich so inzwischen auch (völlig zu Recht) eine beachtliche Fangemeinschaft erspielt. Im nächsten Jahr geht’s für ihn auf große Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Doch so schön das auch erstmal klingen mag, die Tour ist leider bereits restlos ausverkauft. Wenn ihr aber doch die Chance bekommen solltet, Edwin Rosen live zu sehen (fingers crossed für einen machbaren Festivalsommer), dann nehmt sie unbedingt wahr. Es wird 2022 nämlich sicherlich nicht nur neue Musik für uns, sondern auch weitere große Schritt für seine musikalische Laufbahn geben. Sagt nicht, wir hätten euch nicht darauf vorbereitet.


Panda Lux
Panda Lux, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Auch der nächste Act hier ist eigentlich nur reine Formsache. Panda Lux sind wirklich seit Jahren schon ein ewiger Newcomer-Brenner – da fehlt nur noch der kleine Stupser Glück und dann sollten die vier Schweizer in Bilderbuchs Fußstapfen treten und alle Clubs Deutschlands durchspielen. Musikalisch ist das ein absolutes hohes Level, auf dem die studierten Musiker sich bewegen. Und auch lyrisch ist das, was die vier da machen, Kunst auf jedem Level. Eigentlich hätte ihr letztes Album “Fun, Fun, Fun2020 die Jungs auf so viel mehr Radare bringen sollen (warum, hat Anna in ihrer Review schon einmal niedergeschrieben), aber Covid hat auch da einiges ausgebremst. Doch jetzt kam November 2021 mit “Blumen so ein neuer Knaller-Song raus, dass da auf jeden Fall mehr in der Pipeline liegen sollte. Und wenn das alles rauskommt, dann streamt das kaputt, damit unsere Quarterlife-Crisis endlich auch auf den großen Bühnen von Panda Lux besungen werden kann, direkt mit Ensemble.


Pip Millett
Pip Millett, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Wir nehmen den internationalen Vibe aus der Schweiz mit und richten unseren Blick einmal nach England. Da hat sich Pip Millett nämlich einen Platz auf der “DSCVR Artists to Watch 2022“-Liste von vevo gesichert und wir können und wollen das auf ganzer Linie unterschreiben. Wenn es in Richtung Soul oder R’n’B geht, dann steht Pip Millett ganz oben auf der Agenda. Vor allem wenn er aus England kommt. Anna hat sie erst in diesem Jahr mit ihrem Song “Hard Lifeentdeckt und sich selten so schnell in eine ganze Diskografie verliebt wie hier. Ihre erste Single “Make Me Cry kam 2018 raus und ist ein souliger Song über Depressionen und hat direkt eine COLORS Session bekommen. Wenn Künstlerinnen wie Jorja Smith und Joy Crookes (zu Recht, wie Lucas in beiden Reviews auch schon festgehalten hat!) in euren Jahresrückblicken 2021 zu finden waren, dann solltet ihr dieser Musikerin hier auf jeden Fall auch ein Ohr leihen. Pip Millett kann eurer musikalisches 2022 eigentlich nur noch besser machen.


Badmómzjay
badmomzjay, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Schon seit einigen Jahren kommt man nicht an Badmómzjay vorbei. Die 19-jährige hat noch vor ihrer Volljährigkeit ein eigenes Label gegründet und letzten Monat ihr Album Badmomz.” veröffentlicht, mit dem sie aufgrund ihrer musikalischen Finesse nicht nur eingefleischte Rap-Fans zufrieden gestellt hat. Mit ihrer Vielfältigkeit und mitreißenden Beats überzeugt sie auf so vielen Ebenen. Wir schauen gerade einer jungen Künstlerin dabei zu, wie sie mit großen Schritten ihren Weg ganz nach oben besteigt. Nicht umsonst betitelte hip-hip.de sie als eine der “spannendsten Nachwuchs- Rapperinnen der Szene”. Und trotz oder gerade wegen ihres Erfolges wird Badmómzjay auch nicht müde, auf Missstände in der Musikbranche (Stichwort hier: Ungleichbehandlung) aufmerksam zu machen und sich für LGBTQIA+ Community einzusetzen. Die Zeichen stehen also gut, dass 2022 sowohl musikalisch als auch menschlich ein mehr als erfolgreiches Jahr für sie wird.


Mayberg
Mayberg, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Kommen wir zu einem Künstler, bei dem wir uns ein bisschen ärgern, dass er nicht schon früher auf unserem Radar aufgetaucht ist – immerhin veröffentlicht er bereits seit 2020 regelmäßig Songs: Mayberg ist ein junger Singer-Songwriter aus Kassel (treue Leser:innen checken: das ist der Aufgabenbereich von Jule), der inzwischen aber in Leipzig lebt und sich, als das noch möglich war, durch viele Live-Auftritte, u.a. auch als Support für Provinz bei den Picknick-Konzerten, die Herzen seiner heutigen Fans erspielt hat. Die Vergleiche mit Henning May bzw. AnnenMayKantereit und Faber sind zwar nicht von der Hand zu weisen – aber wenn man sich erstmal mit seiner Musik auseinandersetzt, merkt man schnell, dass da so viele Eigenheiten drinstecken, die diese Vergleiche unnötig werden lassen. Aktuell arbeitet Mayberg an seiner ersten EP und wir hoffen, dass wir die 2022 zu hören bekommen. Wir sehen hier auf jeden Fall riesiges Potential für eine steile Karriere und einen extrem talentierten Künstler, von dem bald alle reden werden.


Anoki
Anoki, artists to watch 2022, untoldency, untold music, Indie, Pop, Rap, Hip Hop, Newcomer, Newcomerin, Blog, Magazin, Online

Und zuletzt noch ein kleines und untypisches Add-on. Quasi unsere 10+1, weil wir ihn auch schon als artist to watch 2021 aufgelistet haben. Aber aufgrund seiner im April 2022 erscheinenden EP “Irgendwann wird alles leichter” müssen und wollen wir das unbedingt wiederholen: Anoki. Es gibt Menschen in unserer Redaktion (Jule), die musikalisch nichts auf den in Berlin lebenden Künstler kommen lassen. Und wer sich die zuletzt erschienenen EP-Vorboten Sie bauen eine Mall” und Is Ok schon angehört hat (falls nicht, gerne in unserer Playlist nachholen), wird dem sofort zustimmen. Was wir alle schon erahnen können: 2022 erwarten uns eingängige Beats, krasse Melodien und Songs, die aufgrund ihrer berührenden Texte und Geschichten einfach direkt unter die Haut gehen werden. Dazu aber zu gegebener Zeit mehr. Behaltet Anoki daher also bitte auf jeden Fall auch nächstes Jahr im Auge – ihr werdet es nicht bereuen, großes untoldency-Ehrenwort.


Weil aber Worte nur Worte sind und nur die Musik selbst so richtig überzeugen kann, ist hier die Playlist zu all den vielversprechenden Künstler:innen: (Ja, da haben wir, kitschig wie wir sind, uns selbst aus letztem Jahr zitiert, aber it’s true).


Fotocredits:
Frances Beach / Dork – Alexandra Maria – Lea Bräuer – Max Hartmann – Claudia Schröder – Vivien Staff – Anja Furrer – Jake Millers – Universal Music – Rafael Michel – Charlotte Hanner

related articles

Playlist: on the rise

Für die Playlist des Monats haben wir alle Künstler:innen rausgesucht, die unserer Meinung bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen haben.

Read More
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

all of the untold