independent music magazine

Playlist: summer picnic love

summer picnic love, Untoldency, Untoldency Magazine, Indie, Musik, Blog, Blogger, Online Indie Musik Magazin, untoldency playlist, untold playlists, picnic playlist, summer playlist, harry styles

Ende Mai wurde irgendwie einfach so Sommer und ich für meinen Teil bin da noch nicht ganz angekommen. Es fühlt sich an wie vor wenigen Wochen, als auf einmal mehrere Tage purer Sonnenschein den tristen Dauerregen ablösten. Die Winterjacke, die ich gefühlt den ganzen April hätte tragen können, blieb im Schrank hängen und ich verschob das Homeoffice auf den Balkon. Auf einmal war einfach so Sommer. // Entschuldigt diesen dramatischen Einstieg in ein eigentlich total schönes Thema. Ich hab März 2020 mein Zeitgefühl verloren und einfach nicht mehr wiedergefunden. Aber ja: Es ist Sommer! Paul, die Grafikmaus von Untoldency, meinte mal, er wünschte sich eine Playlist, die man anmachen kann, wenn man am See chillt. Und das haben wir dann einfach mal gemacht. Wir präsentieren unsere summer picnic love:

 

 
Wir sind alle Indie-Bitches-at-heart

Eine Playlist fürs Chillen am See ist super individuell. Wahrscheinlich habt ihr eine Handvoll Lieder, die ihr in der hier vermissen werdet. Aber ihr werdet bestimmt auch eine menge Lieder finden, die ihr in eure privaten Playlisten übernehmen könnt. Der Grundvibe dieser Playlist ist sehr Indie, weil wir sind alle Indie-Bitches-at-heart. Jeder gute Indie-Song ist für den entspannten Sommer geschrieben, für ebengenanntes Chillen am See oder Picknicken im Park. Die Songs hier sollen gute Laune machen während man mit tiefenentspannt in die Sonne starrt. Songs, die im Hintergrund laufen, ohne unangenehmen Stillen entstehen zu lassen. Diese Kombi haben wir versucht einzufangen.

Als Opener fungiert damit keine andere als Tash Sultana mit Jungle. Aus 2017 und mit über 160 Millionen Streams spricht der Song immer noch so stark für sich und die Australierin:

Aus 2018 und ebenfalls einfach nur ein Dauer-Sommerhit ist Gayby von einem „der nettesten und süßesten Menschen“ die Jule je getroffen hat: Sam Vance Law. Und auch danach wird’s nicht weniger süß. Nach Some Sprouts und Daði Freyr gibt es mit Lorde und Anderson.Paak ein paar soulige R’n’B Vibes und bevor es mit dem von mir gekürten Hymne des Sommers Terrace von Shelter Boy feat. Boy Pablo in die ganz klischeehaften Classics wie Chocolate von The 1975 geht. Obwohl für manche vielleicht overplayed, ist Chocolate immer noch der ideale Song, wenn es um diesen einen Sommer-Spark geht. Auch FIDLAR steuern einen älteren Song der Playlist hinzu, zu dem man eigentlich auch perfekt Flunky Ball spielen kann – jedenfalls stell ich mir das so vor, wenn das in zwei Jahren wieder möglich sein sollte.

 
2018 – das Jahr, in dem noch alles gut war

Ihr werdet merken, die meisten Songs aus dieser Playlist sind nicht unbedingt die „neusten“, ich würde sagen das Durchschnitts-Release-Jahr ist so 2018. Da, wo noch alles gut war. Es sind die ganzen comfort Songs, die jeden Sommer aufs neue funktionieren, und eigentlich kann sich Musik nicht besser beweisen. So gut wie das neue Album von Billie Eilish sein wird, so gut ist eben auch noch Bellyache (2017). Dazu auf der Picknick Decke liegen, vielleicht ein bisschen high oder angetrunken (#youdoyou) in den blauen Himmel gucken – es gibt eigentlich nichts Schöneres. Außer Harry Styles.

Harry Styles, Untoldency, Untoldency Magazine, Indie, Musik, Blog, Blogger, Online Indie Musik Magazin, harry styles, watermelon sugar, picnic summer love, untoldency playlist

Es gibt auch ein bisschen Paris in der untold summer picnic love: Das Duo Polo & Pan bringen leicht elektronische Vibes aus der französischen Hauptstadt und können eure Freund:innen eigentlich nur genauso verzaubert zurücklassen wie uns. Ebenfalls auf französisch, aber aus Montreal, singen Rosier, und auch da: sehr empfehlenswert. Es hat diesen frühlingsüßen Beat, Gitarren, die sich hineinschmiegen und eine weibliche Leadstimme, die sich direkt ins Herz stiehlt – auch wenn ich nicht verstehe, was sie sagt. Wenn wir bei Sachen sind, die ich nicht verstehe, komm ich um die nuschelnden Bilderbuch auch nicht drum rum (die Überleitung war perfekt, sorry). Eigentlich könnte ihre ganze Diskographie hier rein. Aber um bei den Klassiks zu bleiben, die man schon im Schlaf mitsingen könnte, sind wir bei Bungalow und OM geblieben – auch weil es thematisch einfach so gut passt: „Gibt dir mehr Zeit für dich“ sollten wir wirklich alle mal sehr viel ernster leben.

 
Zwischen Geheimtipps und etablierten Lieblingskünstler:innen

Kommen wir zu meiner persönlichen Sommer-Entdeckung 2021: Mar Malade. Ich hab schon sehr von der Musik geschwärmt, Paula hatte die beiden sogar schon im Interview. Ihr merkt, wir sind absolut begeistert. Ich würde wirklich mein halbes Ersparnis (keine Sorge, so viel isses nich) darauf setzen, dass sich die beiden eigentlich alle Bühnen Deutschlands erspielen werden. Fans von Fil Bo Riva, Rikas, Catt, Bukahara, Cassia oder JEREMIAS (alle auch in der Playlist zu finden) sollten das Duo auf jeden Fall im Blick behalten.

Was ebenfalls nicht auf dieser Playlist fehlen darf, sind Glass Animals. Dreamland war mein musikalischer Album-Crush von 2020 und ist es auch immer noch. Einmal in ihren Sound verloren, landet man auch bei älteren Sachen wie Gooey und muss wie Melanie Gollin Glass-Animals-Pancakes backen. In der Playlist hier gelandet sind aber erstmal nur Heat Waves und Youth. Genau wie Glass Animals sind auch Milky Chance mehrmals vertreten, weil wie könnten sie auch nicht. Da fiel die Wahl tatsächlich fast am Schwersten, weil die beiden mit die beste Musik für Picknick-Nachmittage am See bringen. Genau wie Von Wegen Lisbeth und all die anderen Verdächtigen. Der älteste Song kommt wahrscheinlich von Gorillaz mit Feel Good Inc. Der kann einfach nie, nie, nie, nie überhört werden kann. Das ist einfach ein Fakt.

Ich könnte jetzt stundenlang euch erzählen, warum welcher Song auf dieser Playlist ist. Beim Schreiben selbst merk ich, wie sehr ich alles irgendwie noch fühle. Deshalb zum Ende kurz noch ein kleine persönliche Highlight-Auflistung meinerseits: If You Ever von Nao feat. 6LACK ist, wenn auch nicht Indie, einfach ein zu gutes Lied, um hier nicht zu platzieren. Auch Mulberry Street von Twenty One Pilots und Pretty Pleasevon Dua Lipa sind Songs, die nur hier drin sind, weil ich hoffe, ihr feiert sie genau so wie ich. And don’t even get me started about Blue World von Mac Miller oder Take Me Where Your Heart Is von Q, da werd ich manchmal auch ein bisschen emotional.

Aber ja. Das waren sie im Groben – die summer picnic love. Hört euch am besten selbst nochmal ein bisschen durch. Genießt euren entspannten Tag am See. Und: folgt der Playlist and always spread the word 💚

Share on facebook
Share on whatsapp
related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

Du würdest auch gerne über deine neu entdeckten Musik-Schätze schreiben? Hier erfährst du, wie <3

all of the untold