independent music magazine

Fear of missing out: Tilmans “Nachbar” schaut zu

“Nachbar” heißt die neue Single der dreiköpfigen Indie-Pop-Jazz Band Tilman. Viel brauchen wir nicht zu ihnen zu erklären, denn bei Untoldency sind sie altbekannt und beliebt.

Fabio, Peter und Tilman kommen aus Bad Neustadt (Unterfranken, Bayern). Letztes Jahr erschien ihre Debüt-EP “Blume im Grau”, bei der Malte Huck (BEACHPEOPLE, ehemals AnnenMayKantereit) unterstützend am Bass mitwirkt. Außerdem gab es diesen Herbst die erste eigene Tilman-Clubtour, die sie nochmals ihrer EP widmeten. Mehr über die Tour findet ihr hier.

Jetzt releasen die drei ihre dritte Single dieses Jahr.


“mein Nachbar schaut zu, rauchen und sagen nichts”

Eifersucht ist ein starkes Gefühl, Tilman illustrieren in “Nachbar” Musik zu diesen prägnanten Gedanken, die anfangs wütend und schwer und gegen Ende befreiend sind.

Wir finden uns zu Beginn alleine wieder, “Stille stundenlang”. Diese verletzliche Situation wird durch den Blick des Nachbarn beobachtet und unterbrochen, dieser “raucht nur und sagt nichts”.

Ist das vielleicht eine Metapher dafür, dass das lyrisch Ich nichts gegen dieses hartnäckige Gefühl des Verpassens unternimmt? Genauso wie der Nachbar, beobachtet es die verzweifelte Situation zunächst nur wort- und tatenlos.


Fear of missing out


“bin sauer, wie du Spaß hast ohne mich”

Tilman thematisieren in ihrem Song, die Angst alleine zu sein und etwas zu verpassen. Das lyrische Ich fühlt sich ausgeschlossen und ist eifersüchtig auf alles und jede:n, der:die “Spaß hat ohne mich”. Niemand scheint sich darum zu sorgen, wie es einem geht. Keine:r schreibt eine Nachricht, was die Sehnsucht nach Anschluss noch größer werden lässt. In diesem Selbstmitleid fällt nicht auf, dass man sich nur selbst einsperrt, im eigenen Zimmer und in kreisenden Gedanken, während die Welt draußen einfach weiterhin passiert.

Musikalisch wird der schwere Text mit leichtem Drumgroove von Schlagzeuger Peter untermalt. Schwebendes Piano unterstützt die aussagekräftige Stimme von Sänger Tilman. Fabios Gitarrenriffs deuten die Befreiung aus den kreisenden Gedanken durch das Stück hindurch schon an.


“Alle Gedanken im Kreis haben keinen Sinn gemacht”

Die Bridge stellt einen Wendepunkt da, in dem das Ich aus dem gedanklichen Kreis ausbricht. Hier wird klar, dass es sich nur selbst im Weg stand und in das Alleine-Sein zu viel hinein interpretiert hat.


“versteht sich, dass ich nichts verstanden hab”


Musikalisch wirkt die Bridge wie ein Traum, der einen näher zur Wahrheit bringt. Verträumte verhallte Klänge markieren den Sinneswandel. Abgerundet wird es durch das befreiende Gitarrensolo gegen Ende.

Fotocredits: Cover von Hannes (@ hnescoast); Bilder von Amélie Ostara Freund

related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
untold pop up shows
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.