independent music magazine

Exklusive Videopremiere: LYAS und “Herbst”

LYAS, Herbst, Musikvideo, Video, Videopremiere, Stuttgart, Newcomer, Indie, Musik, Pop, Rap, Magazin, untoldency

Heute sliden wir mal wieder mit einer echten Newcomer-Empfehlung ins Internet: LYAS aus Stuttgart hat gestern seine neue, erst zweite Single „Herbst“ veröffentlicht. Und das Musikvideo zum Song feiert heute exklusiv Premiere bei uns. Wer LYAS ist, wie der Song klingt und wie schön das Video geworden ist, erfahrt und seht ihr jetzt.


Wisst ihr, manchmal verliere ich mich in dem Wust an neuen Songs, die in meinem Postfach hören. Mir immer gleich alles anzuhören ist zeitlich so gut wie nicht drin – ich weiß, Jammern auf sehr hohem Niveau. Wie auch immer. Aus einem mir nicht mehr ganz erklärlichen Grund wollte ich auf gar keinen Fall mit dem Reinhören warten, als mir LYAS seine neue Single „Herbst“ vorgestellt hat. Ich hatte irgendeinen seltsamen Drang, mir den Song direkt anzuhören. Keine Ahnung wieso, vielleicht gibt’s sowas wie Schicksal ja doch. Doch bevor ich näher auf den Song eingehe, lasst uns doch erstmal den Künstler dahinter abchecken:

LYAS ist knackige 22 Jahre jung, kommt aus Tübingen und studiert gerade an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Künste in Stuttgart. Dieser Fakt wird für das Musikvideo gleich noch spannend. Seine erste Single Clubloveveröffentlichte er diesen Sommer. LYAS schreibt und produziert Songs, die eine nahezu perfekte Symbiose aus Pop, Hip Hop und Jazz darstellen. Laut Spotify klingt seine Musik wie ein Mix aus Schmyt, Luis Ake, MAJAN und Edwin Rosen. Tatsächlich finde diese Auflistung für die erste Einordnung seines Sounds auch tatsächlich mehr als passend.


„Und plötzlich rennt die Zeit mir wieder einfach so davon
Ich renn‘ ihr hinterher, doch sie ist mir schon längst entkommen
Die Blätter an den Bäumen färben sich schon leichter braun,
es ist Herbst und ich bin immer noch hier“


Nun hat LYAS also „Herbst“ veröffentlicht, produziert in Eigenregie in Zusammenarbeit mit dem jungen Produzenten Fata Morgana aus Stuttgart. Der Song beginnt etwas untypisch für Herbst-Melancholie mit einem treibenden Beat, der mich sofort mitwippen lässt. Ich muss dazu sagen, dass es in dem Song auch nur bedingt um die Jahreszeit selbst geht. Es geht vielmehr sinnbildlich um das Ankämpfen gegen Stillstand und das Gefühl der Vergänglichkeit. Eine zerbrochene Beziehung, das Alleinsein und die Ungewissheit, in welche Richtung man sich weiterbewegen wird. Das klingt jetzt deprimierender, als LYAS es schlussendlich verpackt hat. Der Rhythmus, der sich durch den Song zieht und besonders die Melodie im Chorus erzeugen bei mir trotz der Melancholie erstaunlich viel gute Laune.


Im Musikvideo hingegen kommt die Melancholie von „Herbst“ dann auch zu 100 % bei mir an. Nicht nur, dass das Setting passenderweise in eben jener Jahreszeit spielt. LYAS unterstreicht mit der Bildsprache des Videos die lyrische Komponente des Songs ganz wunderbar. Die zerbrochene Beziehung, die einen nicht loslässt, und hinter jeder Ecke mit Erinnerungen auf einen wartet. Die Ungewissheit, wie es weitergehen soll. Der Wunsch nach vorne blicken zu wollen, aber doch wieder in alte Muster geworfen zu werden. Sich damit auseinanderzusetzen, aber irgendwo zwischen Stagnation und Fluchtinstinkt gefangen zu sein.

Die Aussagekraft des Musikvideos finde ich absolut gelungen. Für meine Augen und Ohren setzt LYAS mit „Herbst“ insgesamt ein sehr großes Ausrufezeichen hinter seinen Namen. An dem jungen Künstler dranzubleiben ist daher vielmehr eine Aufforderung, als ein lieb gemeinter Tipp meinerseits.

Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Musikvideo. Und wenn ihr euch das angesehen habt und euren Ohrwurm füttern wollt, gibt’s hier noch „Herbst“ von LYAS für in eure liebste Herbst-Playlist abspeichern:

related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

all of the untold