independent music magazine

Lyian mit „Methadon“: Eine Ode an die Freundschaft

Lyian, Methadon, Newcomer, Debütsingle, Debüt, Single, Song, Review, Online, Indie, Pop, German, Blog, Blogger, untoldency, untoldency magazine

Dass wir jedes Mal glitzernde Augen bekommen, wenn neue Musik von noch unbekannten Künstler:innen auf unserem Radar auftaucht, dürfte inzwischen bekannt sein. Und aktuell gibt es eine ganz besonders starke Welle an spannenden Newcomer:innen. Einer, der da ganz oben mitschwimmt, ist Lyian. Letzte Woche veröffentlichte der nämlich seine Debütsingle „Methadon“ und liefert damit einen Song, der Jule sehr ans Herz gegangen und vor allen Dingen im Ohr geblieben ist. Dazu gibt’s auch noch ein super berührendes Musikvideo.


Lyian ist ein junger Künstler, den es, wie viele, vor einigen Jahren nach Berlin verschlagen hat. „Zu leise für die Punkband, zu queer fürs Vereinsheim“. Doch auch die Großstadt ist nicht immer der perfekte Ort, um sich selbst, seinen Stand im Leben und der Gesellschaft zu finden. So ging es auch Julian, wie Lyian eigentlich heißt. Von abgebrochenen Studiengängen zu Suchtproblemen und Depressionen. Aber (glücklicherweise!) immer mit dem Wissen, dass für ihn noch so viel möglich ist. Ein Leben abseits von Ausgrenzung und Rastlosigkeit. Eins, bei dem man sich nicht von überzogenen Selbstansprüchen und überholten männlichen Rollenerwartungen ausbremsen lässt. Und vor allen Dingen: Ein Leben, das von Musik und dem Musikmachen bestimmt wird. So here we are.


Ein Song, der in den Arm nimmt

In „Methadon“ beschäftigt sich Lyian mit eben jener Phase seines Lebens. Das Kaputtsein und die Einsamkeit spiegeln sich besonders in den Strophen wieder. Als ich die das erste Mal höre, habe ich einen ordentlichen Kloß im Hals. Es berührt mich jedes Mal extrem, wenn ich Texte hören darf, die die intimsten und schwächsten Momente der Künstler:innen erzählen. Wenn ich das Gefühl habe, das tiefste Innere offenbart zu bekommen. Gerade dann, wenn es wie hier um ein Thema geht, mit dem ich persönlich nur wenig Berührungspunkte habe. Und bei dem mir nur meine Vorstellungskraft und die Lyrics bleiben, um mich wenigstens ansatzweise in die Gefühlswelt hineindenken zu können. Ich weiß natürlich, dass diese Offenbarung nicht ausschließlich mir gewidmet ist. Aber vielleicht versteht ihr, was ich meine? Musik kann so viel mehr sein als nur die stimmungsvolle Untermalung, damit der Abwasch mehr Spaß macht. Es ist so wichtig, dass wir schätzen, was Künstler wie Lyian uns, ohne dafür nur den Hauch einer Gegenleistung zu verlangen, geben. Nun gut, ich schweife ab. Zurück zum Song.


„Und wird im Methadon-Programm dein Name ausradiert,
steh ich schon lange am Empfang und hol dich raus, denn hier
scheint jeder Sonnenuntergang schon so verbraucht wie wir“


Was für mich rein textlich ziemlich schwere emotionale Kost ist, weiß Lyian gekonnt mit einem spritzigen Sound aus E-Gitarren und Synthies aufzulockern. Der Refrain kommt dann wie das Licht am Ende des Tunnels daher. In dem wird nämlich klar, wie viel Trost und Heilung in einer Person stecken kann, die einfach nur da ist. Die dich auffängt, wenn du ins Wanken gerätst und dir wieder hoch hilft, wenn du doch gefallen bist. Oder dich einfach nur in den Arm nimmt, wenn es gerade nötig ist. Dieser Twist kommt in den Strophen und dem Refrain von „Methadon“ so gut zur Geltung, dass ich meinen nicht vorhandenen Hut ziehe.



Das Musikvideo zu „Methadon“ unterstreicht diese tolle main message dann auch noch einmal. Darin zieht Lyian aufmunternd und lebendig tanzend an einsamen Seelen vorbei, die eine durchzechte Nacht ausgespuckt und liegengelassen hat. Er lässt sie nicht allein, ist einfach bei ihnen und erweckt sie mit der gerade so dringend benötigten Geborgenheit wieder zum Leben. Was Warmherzigkeit und Nähe so alles bewirken kann, mh?

Für mich hat Lyian mit „Methadon“ ein besonders starkes Ausrufezeichen gesetzt. Auch wenn man bedenkt, dass das seine Debütsingle ist. Ich bin super gespannt, wie es mit seiner Musik weitergeht – und das solltet ihr auch sein. Denn ich glaube, dass wir in Zukunft einem ganz besonderen Künstler beim Wachsen zuschauen dürfen. 💚


Und hier könnt ihr euch „Methadon“ von Lyian anhören:

Fotocredit: Noel Richter

Share on facebook
Share on whatsapp
related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

all of the untold