independent music magazine

Exklusive Videopremiere: Tropikel Ltd und „Monsun“

Tropikel Ltd, Monsun, Single, Pop, 80s, Synthie, Videopremiere, Review, Blog, Blogger, Online, Indie, Music, untold, untoldency

Heute gibt’s mal ein bisschen Fusion für die eingestaubten Ohren – und Augen: Tropikel Ltd veröffentlichen heute exklusiv bei uns vorab das Musikvideo zu ihrer neuen Single „Monsun“, bevor diese dann morgen auch bei eurem Streamingdienst des Vertrauens erscheint. Wie „Monsun“ klingt, wie das Video aussieht und vor allen Dingen, was das mit Fahrradfahren und einem trockenen Feld am Waldrand zu tun hat, erfahrt ihr jetzt.


Tropikel Ltd dürften euch vielleicht schon mal über den musikalischen Weg gelaufen sein. Mit Songs wie Schatzkiste“, „Sie will mit mir küssen oder zuletzt Puls 1000 hat sich die dreiköpfige Band aus Berlin inzwischen eine beachtliche Hörer:innenzahl ersungen und so manchen Playlist-Platz erspielt. Tropikel Ltd. stehen für big feelings, die sie in gepflegten 80er-Pop packen und mit kessem Indie-Rap, funkigen Disco-Beats und Synthie-Elementen verfeinern. Und die Leute liebens einfach. Ein Blick in ihre YouTube-Kommentarsection reicht da schon aus: Von „Da geht mir einer ab! Bin nicht mehr so in der Szene drin, aber das find ich heftig innovativ!“ bis „Gerade das erste Mal gehört & sofort verliebt“ ist da alles dabei. Fast schon spielerisch hebeln sie verkapptes Genredenken aus und haben sich so ihren ganz eigenen unverkennbaren Sound geschaffen. Wenn ihr „Monsun“ gleich hört (und ihr ihren Sound bereits kennt), wird euer erster Gedanke zu einem hohen Prozentsatz „Ah ja klar, das sind Tropikel Ltd.sein.


A heartbreak song needs a healing beat

„Monsun“ beginnt mit einem soften fade-in eines oldschool midtempo Synthie-Beats, der eine herzliche Umarmung an die ebenfalls ertönenden Drums sendet. Wenn man sich dann auf die Lyrics konzentriert wird schnell klar, dass wir es hier mit einem Heartbreak-Song zu tun haben. Es geht um nicht erwiderte Liebe, obwohl man doch so ready dafür war, sich mit Haut und Haar hinzugeben. In der Mitte des Songs unterbrechen Tropikel Ltd diese Harmonie aus Synthies und Drums mit einem süßen Gitarrenriff, das in einen absolut retro klingenden 80er Synthie-Ausbruch mündet. Das ist schon ziemlich geil gemacht, muss ich zugeben.


„Stell mir vor wie du springst in den Bach
und lässt dich treiben immer flussabwärts
und innerhalb von paar Tagen wärst du dann in meinen Armen“


Wer sich dann aber nochmal auf die Lyrics konzentriert (Beispiel siehe oben), dem werden relativ schnell auch die lyrischen Natur-Anspielungen auffallen. Und damit sind wir dann auch schon beim bildlichen Thema des Musikvideos von „Monsun“ angekommen:


Das Musikvideo spielt äußerst Virus-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf-konform in eben jener Natur. Gedankenverlorenes Fahrradfahren, leicht verlorenes Rumstehen im Feld. Wohin mit mir? Ich gebe zu, das ist schon deep analysiert, deeper wirds dann aber auch nicht mehr. Denn wenn man sich auf den Tropikel Ltd-Vibe erstmal einlässt, dann ist dieses Video hauptsächlich wirklich einfach sehr lustig.

Die Jungs sind ganz offensichtlich große Fans von Bild-in-Bild, denn das nutzen sie, wie hier, regelmäßig. Kennt ihr noch diese „Wir sind seit einem Monat zusammen, ich liebe dich mein Schatz <3“-Videos auf YouTube, in denen sich verliebte Teenager mit einer Diashow aus den besten Selfie-Kuss-Fotos ihre unendliche Liebe geschworen haben, während im Hintergrund ein romantischer Klaviersong lief? Das war meine erste Assoziation, als ich das Video gesehen habe. Ich finde es einfach witzig, wie Tropikel Ltd sowohl mit dem bildlichen Stilmittel, als auch mit Kleidung, Mimik und Gestik spielen und dem Ganzen mit ihrem generellen Prestige einen absolut eigenen Stempel aufdrücken. Das macht irre Fun!

Und hier noch ein Profitipp: Gerne mal ab Minute 1:37 des Videos etwas genauer aufpassen. Wissenschaftler hassen diesen Trick.


Morgen kommt „Monsun“ dann auch ganz offiziell raus (presave it here) und ist ready für eure liebste Playlist. Bis dahin könnt ihr euch hier noch mit der letzten Single von Tropikel Ltd ein bisschen auf den Release einstimmen:

Fotocredit: Valentin Seuss

Share on facebook
Share on whatsapp
related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

Du würdest auch gerne über deine neu entdeckten Musik-Schätze schreiben? Hier erfährst du, wie <3

all of the untold