independent music magazine

Zimmer90 mit ihrer Single “Baby” (Frühlingsgefühle inklusive)

Zimmer90_(c)@mariopixic

Darf ich euch Zimmer90 vorstellen? Das sind Joscha, Michi und Finn aus Stuttgart. Für die einen oder anderen, die sich in der deutschen Indie-Musiklandschaft zuhause fühlen, sind sie vielleicht schon kein Geheimtipp mehr, aber die drei haben auf jeden fall noch mehr Aufmerksamkeit verdient. Mit ihrem Indie-Electropop, wie sie es selbst betiteln, reihen sich die Jungs perfekt zu Bands wie Rikas, Shelter Boy oder Cinemagraph ein. Nicht umsonst findet man genau diese Bands auf der Spotify-Seite von Zimmer90 unter „Was anderen Fans gefällt“.


Ein bisschen Feelgood-Indie zum Mitnehmen, bitte
Zimmer90_2_(c)@mariopixic

Das Trio hat sich bereits einen kleinen Namen in der Stuttgarter Gegend erspielt. 2020 haben sie sich dazu entschieden, ihre Musik auch mit dem Rest der Welt zu teilen – zum Glück! Ihr Song “Baby” ist seit einer Woche in meinem Kopf stecken geblieben, vor allem die melodischen Synthies und Joscha, wie er „Baby, tell me, why i need your love, why i need your loooove“ singt. Je öfter ich den Song höre, desto lieber mag ich ihn. Er klingt nach einer Cabriofahrt am ersten richtig warmen Tag im Frühling, nach „das ersten mal Eis essen“ im Jahr. Nach der Slowdance-Szene auf dem Abschlussball eines Coming of Age-Film, ein bisschen kitschig, aber so schön! Oder nach „im Park liegen, in den Himmel schauen und vor sich hinträumen“.


Gibt es eine rosarote Brille für die Ohren?

Beim Schreiben kommt mir die Frage, ob es eigentlich ein Pendant zur rosaroten Brille, bloß für die Ohren, gibt? Wenn ja, hab ich wahrscheinlich genau das!

Auch wenn der Sound super leicht und verträumt klingt, ist der Text dann doch eine Spur nachdenklicher und zweifelnder. Es werden Fragen aufgeworfen, wieso man eigentlich genau die Liebe des Gegenüber braucht oder wieso man so sehr daran festhält. Aber im Endeffekt kommt die richtige Erkenntnis:


„All we know, all we know:
love is nothing we should hide“


Mit der Aussage bin ich ganz bei den drei Jungs von Zimmer90. Gerade jetzt sollten wir, glaube ich, versuchen noch ein bisschen mehr unsere Liebe zu zeigen und die positiven Dinge irgendwie zu betonen, so gut es eben geht. So wie ich hier mit meinem kleinen Liebesbrief an diesen Song.

Fotos: Mario Simic

related articles
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

all of the untold
untold pop up shows