independent music magazine

Zwischen der Leichtigkeit des Alleinseins und düsteren Pulsschlägen: Boardallein mit seiner Debüt-EP „Allein“

Dass wir bei Untoldency einen Faible für Newcomer*innen haben, sollte für niemanden etwas neues sein. Mit BOARDALLEIN haben wir wieder mal einen deiner Lieblingsartists von morgen! Der Wiener Newcomer hat Anfang diesen Monats seine Debüt EP Allein veröffentlicht, welche Indie- als auch Trapherzen höher schlagen lässt. Wie genau diese klingt, liest du am besten jetzt hier:

Egal (nach Plan)

Das Video zu Egal (nach Plan) schaut genau so aus, wie der Song klingt. Man träumt sich auf eine Wiese, lässt sich die Sonne ins Gesicht strahlen und es sich gut gehen.

Sowohl der Sound als auch das Wortgewand lassen die Lyrics längst nicht so schwer wirken, wie sie eigentlich sind. Genervt von oberflächliche Beziehungen und Gesprächen besingt BOARDALLEIN die miserablen Aspekte der sozialen Kommunikation wie auf Instagram oder Tinder.

ich will nicht auf deine Timeline, keine Show
ich will mit dir meine Zeit teilen, einfach so

Der Song beginnt mit einer sehr aufgehellten Stimme, welche die Worte “we don’t know (what we do)” melodisch wiederholt. Diese Stimme wird von einem sanftem Gitarren schrammeln begleitet. Nach circa 15 Sekunden setzten Beat und Lyrics ein und sorgen für einen wirklich schönen Trap Sound. Mein Highlight des Songs sind eindeutig die Trompeten, welche man ab der hälfte des Tracks belauschen kann. Egal (nach Plan) vermittelt eine unglaublich warme Leichtigkeit, welche wir momentan wohl alle bestens gebrauchen können. 

“völlig egal alles nach Plan – bezahl mit dem Leben weil ich bin Gott oder Göttin“

Perfekt

In Perfekt distanziert sich der wiener Musiker von sämtlicher unrealistischen Inszenierung und Schönheitsidealen. Er erzählt von der Langeweile, welche diese Ideale und perfektionistische Trends, aber vor allem eine bestimmte Person in ihm auslösen.

 „du bist perfekt doch ich gelangweilt“

Perfekt klingt ähnlich entspannt wie der erste Song, allerdings mit weniger Trompeten, dafür mehr elektronische Klavier Sounds.

Anthrazit

Im Song Anthrazit beschreibt BOARDALLEIN genau die Situation in welcher dieser entstanden ist- aus dem Fenster gelehnt, rauchend, nach Schlaf suchend. Im dritten und damit letzten Track verliert die EP voll und ganz ihre anfängliche Leichtigkeit. Anthrazit klingt um einiges düsterer als die vorherigen beiden Tracks und ist wohl der eindringlichste des musikalischen Trios. 
Mit Anthrazit schafft es BOARDALLEIN vom ersten Ton an, ein sehr bedrückendes Gefühl beim hören auszulösen. Dabei dürfte der pulsierende Beat, welcher den ganzen Song über den eigenen Herzschlag ersetzt, wohl nicht ganz unschuldig sein.

Cover

Von entspannten Summervibes, über schön verpackter Gesellschaftskritik bis hin zu eindringlichen, düsteren Pulsschlägen. Jeder Track der Mini EP unterscheidet sich sehr vom anderen und doch passen sie gut auf ein Tape zusammen. Auf der Debüt EP Allein von BOARDALLEIN werden sowohl Trap- als auch Indiefans auf ihre kosten kommen.

Allein von BOARDALLEIN wurde am 4. März 2022 über Futuresfuture veröffentlicht und klingt so:

Fotos: Jonas Metzler

related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
untold pop up shows
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.