independent music magazine

Exklusive Videopremiere: Paul Gerlinger und “Von vorne anfangen”

Paul Gerlinger, Von Vorne Anfangen, Cover, Videopremiere, Musikvideo, Bandstillstand, Gut Allein, Mannheim, Indie, Blog, Magazin, untoldency

Freitag ist neben den restlichen Tagen der Woche der beste Tag zum Feiern? Richtig, sehen wir auch so. Also lasst uns doch einfach eine Premiere feiern: Paul Gerlinger hat heute seine neue Single „Von vorne anfangen“ veröffentlicht. Und der Song kommt nicht alleine, sondern hat auch noch ein feines Musikvideo im Gepäck, das ihr euch hier exklusiv reinfahren könnt. Alle Infos zum Song und Video lest ihr hier.


Fast ein Jahr ist es jetzt her, dass ich Paul Gerlinger online zum Interview für die Acoustics Concerts 2021 getroffen habe. Damals hatte er gerade seine Gut Allein-EP veröffentlicht, für die ich an dieser Stelle nochmal eine absolute Hörempfehlung aussprechen möchte. Mit „Von vorne anfangen“ ist nun seine dritte Single in diesem Jahr erschienen und ich muss sagen: Ich bin in vielerlei Hinsicht wirklich Fan seiner Musik. Dass der Mannheimer ein absolutes Texttalent ist, dürfte inzwischen jeder halbwegs Singer-Songwriter-affinen Person aufgefallen sein, die auch nur für ein paar Sekunden mal in seine Diskografie reingehört hat. Paul Gerlinger ist für mich das personifizierte „auf dem Teppich bleiben“. Einfach ein Typ, der Musik machen will, auch wenn das Shirt nicht mehr frisch gebügelt aussieht und die Haare machen, was sie wollen. Sollen sie doch. Ich finde das sehr angenehm, so ganz ohne komisches Gehabe und seltsame Attitüden.


„Deine Zukunft ist aussichtslos, dein Horizont klein,
ein Leben im Hintergrund – vergeudete Zeit!
Glaub mir, das Ende ist nah, du hast keine andere Wahl“


Die ersten Sekunden von „Von vorne anfangen“ überraschen mich, weil sie mich irgendwie in eine Alicia Keys-Nummer schubsen. Habe ich so jetzt halt auch nicht erwartet. Aber als Paul Gerlinger anfängt zu singen ist da genau das, was ich will. Diese raue Stimme, die nach zwei Packungen Zigaretten und ein Glas zu viel am Vorabend klingt. Das schiebt mich. Der Songtitel lässt es schon erahnen: In „Von vorne anfangen“ geht es darum, alles über den Haufen zu werfen und einfach nochmal neu zu starten. Weil du halt nicht vorankommen wirst, wenn du dich nur im Kreis drehst.

Und mit dieser unfassbar guten Metapher (die ich mir ehrlich gesagt aus den Lyrics gezockt habe, danke Paul) fürs Musikvideo, bitte ich euch jetzt, eben dieses hier anzuschauen:


Wer bis eben noch dachte „was für Metapher?“ wird es jetzt verstanden haben. Das Video zeigt Paul Gerlinger beim Autoscooter fahren. Er kommt nicht voran, weil er sich im Kreis dreht. Ist das diese Metaebene, von der immer alle sprechen? Ich gebe zu, es ist kein Actionfilm, ja. Aber ich finde die Aussagekraft der Bildsprache dem Song absolut würdig. Und auch hier zeigt sich wieder genau das, was ich an Paul Gerlinger so gerne mag: Es ist alles gemütlich, ich habe genug Zeit, um Text und Bild auf mich wirken zu lassen. Es ist so… normal. Und das meine ich im absolut positivsten Sinne. So wie andere Künstler*innen ihre ach so flippige Art in Songs und Videos präsentieren, so präsentiert er eben, dass Gemütlichkeit eine fucking Tugend ist. Gut, wenn man hin und wieder daran erinnert wird, auch mal durchzuatmen, oder?

Wer jetzt Bock auf Jahrmarkt/Rummel/Kirmes (oder wie auch immer ihr es nennt) hat, schaut sich das Video am besten noch 3 bis 30 Mal an. Alle anderen können hier aber auch zu Spotify switchen, es sich mit einem Gläschen leckerem Irgendwas im Ohrensessel gemütlich machen und sich einfach von Paul Gerlinger tiefer in die Sitzfläche drücken lassen. Viel Spaß dabei!

related articles
musikvideo der woche
UNTOLD ADVENTSKALENDER
jahresrückblicke 2021

Untold Adventskalender

Jeden Tag ein Türchen. Mit Musikempfehlungen, exklusiven Interviews, Konzerten und Verlosungen.
new untold releases
untold pop up shows
artists to watch 2021

Ihr wollt vor allen anderen wissen, wer 2021 zu seinem|ihrem Jahr macht?
Checkt hier die heißesten Newcomer – untold style.

all of the untold